Logo Sportkanton-ZĂŒrich.ch
zurĂŒck zur Übersicht
0 Kommentare

Sport und Politik in der Schweiz

Eine Analyse der Vorstösse und Interessenbindungen zeigt: Sport ist im Bundeshaus kein Schwerpunkt. Trotzdem gelingt es den SportverbÀnden oft, sich Gehör zu verschaffen und ihre Interessen durchzusetzen. Auch deshalb, weil der Sport eine Lobby quer durch alle Parteien von links bis rechts hat.

Wir möchten Ihnen gerne Inhalte des Anbieters YouTube anzeigen, aber respektieren Ihre PrivatsphÀre. Falls Sie mit den Datenschutzrichtlinien des Anbieters einverstanden sind, klicken Sie bitte den folgenden Button, um die Inhalte anzuzeigen.
DatenschutzerklÀrung

Der Sozialforscher Ran GrĂŒnenfelder hat ausgewertet, welchen Stellenwert der Sport in der Schweizer Politik hat. Das Ergebnis: Quantitativ lĂ€uft in der Sportpolitik deutlicher weniger als in Bereichen wie Steuern, Landwirtschaft, Sicherheit oder Umwelt.

Speziell an der Sportpolitik ist, dass die Fronten nicht zwischen links und rechts verlaufen, sondern die Anliegen des Sports politisch breit getragen werden. Somit sind sportpolitische GeschĂ€fte meist weniger umstritten – wenn es nicht gerade um GrossanlĂ€sse wie Olympische Spiele geht. Diese parteiĂŒbergreifende Allianz erklĂ€rt auch, warum der Sport trotz geringerer Sichtbarkeit viele seiner Anliegen in der Politik durchbringt.

Die Fronten in der Sportpolitik verlaufen nicht zwischen links und rechts, sondern die Anliegen des Sports werden parteipolitisch breit getragen.

«Die Verbindungen zwischen Sport und Politik sind vielleicht weniger offensichtlich und bekannt, aber Lobbywatch zeigt, dass auf Bundesebene ĂŒber 90 Politikerinnen und Politiker eine Verbindung zum Sport haben», erlĂ€utert Ran GrĂŒnenfelder. Dabei ist der Breitensport besser vertreten als der Spitzensport.

Einen Rat hat der Experte an die SportverbĂ€nde: «Oft herrscht ein Verteilkampf zwischen den einzelnen SportverbĂ€nden. Dabei wĂŒrde es sich manchmal lohnen, die KrĂ€fte zu bĂŒndeln und zusammen versuchen, etwas zu erreichen», so Ran GrĂŒnenfelder. Und doch hĂ€lt er fest: Gemessen an den eingesetzten Mitteln und verglichen mit Ă€hnlichen Politikfeldern wie Kulturförderung, erzielt der Sport im Lobbying gute Ergebnisse.

Kommentieren

Mehr von Fokus Sportkanton ZĂŒrich