Home  |  Medien  |  Kontakt 

Der Sportkanton Zürich ist vorbildlich

Die Organisation des Sports im Kanton Zürich ist zwischen dem öffentlich-rechtlichen und dem privatrechtlichen Bereich partnerschaftlich angelegt. Die beiden Haupt-Akteure sind das kantonale Sportamt und der ZKS – Zürcher Kantonalverband für Sport.

 

Das Zürcher Modell mit den zwei eigenständigen auf den Sport spezialisierten Stellen gilt in der Schweiz als vorbildlich. Mit dem ergänzenden Dach «Sportkanton Zürich» erzielen der ZKS und das Sportamt bei den gemeinsamen Zielgruppen noch mehr Wirkung.

Das kantonale Sportamt

Für die öffentlich-rechtlichen Sportaufgaben und die Sportförderung ist das Sportamt der Sicherheitsdirektion Kanton Zürich zuständig. Dies betrifft alle Belange ausserhalb des obligatorischen Schulsportunterrichts. Das Sportamt vertritt den Kanton in Sportfragen nach aussen und bearbeitet, begleitet und koordiniert Sportgeschäfte innerhalb der Verwaltung.

Der ZKS

Der ZKS – Zürcher Kantonalverband für Sport ist der kantonale Dachverband der wichtigsten privatrechtlich organisierten Sportanbieter. Er vereint 64 Verbände und über 2300 Vereine. Insgesamt sind rund 373 000 engagierte Menschen Mitglied eines Sportvereins. Der ZKS ist deren Dienstleister und Interessenvertreter.

© Sportkanton Zürich 2011
Das Dossier Sportkanton Zürich 2017 ist online!

Die Aus- und Weiterbildung im Spannungsfeld zwischen Ehrenamt und Professionalität wird im Dossier «Bank drücken für den Sport» aus unter-schiedlichen Perspektiven beleuchtet und erläutert.

Die ZKS-Ausbildungskurse 2017 sind online.

6. Forum Sportkanton Zürich

140 Vertreter aus Vereinen, Verbänden, Gemeinden und Schulen nahmen am 6. Forum Sportkanton Zürich am 6. Dezember 2016 teil.

Das Dossier Sportkanton Zürich 2016 ist online!

Wertvolles Wissen für Sportvereine, -verbände, Gemeinden und Vereinsnetze zu Sportwochen und ihren Werten.

sporttreffs.ch - Plattform für offene Sportangebote

Neue Plattform für Feriensportlager

Die Online-Plattform jugendsportcamps.ch erleichtert den Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Sportlagern. Auch Anbieter von Sportlagern können von der Plattform profitieren und ihre Camps kostenlos ausschreiben.