Home  |  Medien  |  Kontakt 

Wie der Sport die Wirtschaft bewegt

Der Sport ist nicht nur von grosser gesellschaftlicher Bedeutung. Es ist auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, der einen entscheidenden Teil zur Wertschöpfung, zum Arbeitsplatzangebot und zur Imagepflege im Kanton Zürich beiträgt.

In der Schweiz generiert der Sport einen Umsatz von rund 17,9 Milliarden Franken, eine Bruttowertschöpfung von 9,1 Milliarden Franken und trägt 1,7 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) bei. Der BIP-Beitrag der Sportwirtschaft ist damit rund 40 Prozent grösser als jener der Landwirtschaft und vergleichbar mit dem der Nahrungsmittelindustrie. Dies zeigt die Studie «Wirtschaftliche Bedeutung des Sports in der Schweiz», die im Auftrag des Bundesamts für Sport (BASPO) erarbeitet wurde.

Arbeitsplatz Sport
Durch den Sport werden über 88 000 Arbeitsplätze (Vollzeitstellen) geschaffen, was 2,5 Prozent der Gesamtbeschäftigung der Schweiz entspricht. Am meisten Beschäftigte zählen der Sporttourismus (29 300 Stellen), die Sportanlagen (19 550) sowie die Sportvereine und -verbände (8500).

 

80 000 Freiwillige im Zürcher Vereinssport
Von über 20 000 Sportvereinen in der gesamten Schweiz sind über 2300 im Kanton Zürich angesiedelt. Rund 37 000 Ämter gibt es dort zu besetzen. 35 000 davon werden von Ehrenamtlichen bekleidet, die im Schnitt 13 Stunden im Monat für ihr Amt aufwenden und dafür nicht oder nur geringfügig entschädigt werden. Zählt man die freiwilligen Helfer dazu, kommt man auf 80 000 Personen, die sich im Kanton Zürich für den Vereinssport engagieren.

Müsste man all das bezahlen, wären über 200 Millionen Franken im Jahr nötig. Ein durchschnittlicher Vereinsbeitrag würde auf rund 1000 Franken pro Jahr anwachsen. Tatsächlich bezahlen erwachsene Aktivmitglieder im Schnitt 200 Franken, Jugendliche zahlen 100 und Kinder 80 Franken. Mehr Details dazu liefern das Themendossier 2012 «Sportvereine in der Gesellschaft»  und die Studie «Die Sportvereine im Kanton Zürich».

 

Veranstaltungen mit breiter Wirkung
Während in der Schweiz pro Jahr insgesamt 230 000 Sportveranstaltungen durchgeführt werden (inkl. Meisterschaftsbetriebe), sind es im Kanton Zürich 35 000 Sportanlässe – so viel wie in keinem anderen Kanton. Das sind rund 100 Veranstaltungen pro Tag, die beachtliche ökonomische Wirkung für den Kanton haben, indem sie jedes Jahr einen Umsatz von 215 Millionen Franken generieren. Der grösste Teil wird von Sportvereinen organisiert.

Weitere positive Auswirkungen von Sportveranstaltungen:

  • touristische Effekte
  • indirekte ökonomische Effekte über Vorleistungen, Investitionen und Einkommen
  • Steigerung der Bekanntheit und des Images von Sportart und Region durch Medienberichterstattung
  • Gesellschaftliche Effekte wie Gesundheitsförderung und Integration

Das Unternehmen als Sportförderer
Auch die Wirtschaft selbst kann einen wichtigen Beitrag leisten, um freiwilliges Engagement im Sport zu fördern. Unternehmen können beispielsweise ihre Mitarbeitenden für ehrenamtliches Engagement freistellen oder ihnen flexible Arbeitszeiten zubilligen. Viele interessante Details dazu liefert das Themendossier «Freiwilliges Engagement im Sport».

© Sportkanton Zürich 2011

6. Forum Sportkanton Zürich

140 Vertreter aus Vereinen, Verbänden, Gemeinden und Schulen nahmen am 6. Forum Sportkanton Zürich am 6. Dezember 2016 teil.

Die ZKS-Ausbildungskurse 2017 sind online.
Das Dossier Sportkanton Zürich 2016 ist online!

Wertvolles Wissen für Sportvereine, -verbände, Gemeinden und Vereinsnetze zu Sportwochen und ihren Werten.

sporttreffs.ch - Plattform für offene Sportangebote

Neue Plattform für Feriensportlager

Die Online-Plattform jugendsportcamps.ch erleichtert den Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Sportlagern. Auch Anbieter von Sportlagern können von der Plattform profitieren und ihre Camps kostenlos ausschreiben.