Home  |  Medien  |  Kontakt 

Gelder für den Jugend- und Breitensport

Swisslos unterstützt mit ihren Gewinnen zahlreiche Bereiche von Gemeinnutz. Davon profitiert auch der Sport im Kanton Zürich.

 

Die interkantonale Landeslotterie Swisslos generiert mit dem Verkauf von Lottos, Losen und Sportwetten jährlich über 350 Mio. Franken Gewinn. Über 90 Prozent dieser Mittel werden auf die Fonds der Kantone verteilt, zur Unterstützung von gemeinnützigen Projekten und Institutionen in den Bereichen Kultur, Breitensport und Sportinfrastruktur, Umwelt, Soziales sowie Entwicklungshilfe.

 

Die restlichen Mittel stellt Swisslos der Sport-Toto-Gesellschaft zur Verfügung, die damit den nationalen Sport unterstützt, nämlich Swiss Olympic, die Sporthilfe, den Schweizer Fussball und das Schweizer Eishockey. Dem Sport kommen so jährlich gegen 30 Mio. Franken zugute.

 

Über 15 Millionen für den Zürcher Sport

Auch der Sport im Kanton Zürich profitiert davon. 21 Prozent des kantonalen Ertragsanteils fliessen jährlich in den Sportfonds (15 bis 16 Mio. Franken). Das kantonale Sportamt ist zuständig für die Belange des kantonalen Sportfonds, dessen Gelder zweckgebunden für den Jugend- und Breitensport einzusetzen sind.

 

2011 verwendete der Kanton insgesamt 15,2 Mio. Franken aus dem Sportfonds um Sportanlagen, -projekte sowie Zürcher Sportverbände und vereine zu unterstützen. Wichtigste Posten waren der Beitrag zugunsten des Verbands- und Vereinssports (6,2 Mio. Franken), der Aufwadn von 3 Mio. Franken für das kantonale Sportzentrum Kerenzerberg sowie die Beiträge an den Bau und die Erbeuerung von Sportanlagen 5,9 Mio. Franken).

 

Beispielhaftes Mitspracherecht im Vereinssport

Dem ZKS als Beauftragter der Sicherheitsdirektion steht für die Dienstleistungen, Projekte und Aufgaben zugunsten der ihm angeschlossenen Verbände und Vereine jährlich ein maximal definierter Betrag zur Verfügung (Verbandsanteil).

 

Die Swisslos-Kommission des ZKS bearbeitet rund 800 Gesuche pro Jahr. Sie ist aus ehrenamtlich tätigen Personen der 60 Sportverbände zusammengesetzt und verfügt dadurch über eine breit abgestützte Kompetenz. Das Gremium prüft die Gesuche nach demokratischen Grundsätzen und entscheidet über Beiträge, die nach Antragstellung vom Regierungsrat des Kantons Zürich zu genehmigen sind.

 

Auf dieses System des demokratischen Mitspracherechts der Sportverbände können die Zürcher Sportlerinnen und Sportler stolz sein. Es ist beispielhaft und zeigt eine wesentliche Stärke des Sports im Kanton Zürich.

© Sportkanton Zürich 2011
Dossier Sportkanton Zürich

Das «Sportkanton Zürich»-Dossier steht 2014 ganz im Zeichen des freiwilligen Schulsports. Anhand von Beispielen aus der Praxis wird aufgezeigt, welche Chance der freiwillige Schulsport für die Schulen, die Vereinen und nicht zuletzt für die Schülerinnen und Schüler darstellt.

Das Dossier steht hier zum Download zur Verfügung.

Forum Sportkanton Zürich

Das dritte «Forum Sportkanton Zürich» war ein voller Erfolg. Alle Unterlagen wie die Präsentationen, die Poster zu den Projekten vom Marktplatz sowie eine Zusammenstellung der Ergebnisse aus den Gruppendiskussionen stehen hier zum Download zur Verfügung.

schulsport.zh - Sportamt unterstützt freiwillige Schulsportkurse

Das Sportamt lanciert das kantonale Förderprogramm schulsport.zh. Ab dem Schuljahr 2013/2014 werden freiwillige Schulsportkurse mit Mitteln aus dem kantonalen Sportfonds unterstützt. weiter

Sportkarte des Kantons Zürich

Suchen Sie eine Sportanlage in Ihrer Region? Die Karte zu den Sportanlagen im Kanton Zürich enthält die öffentlichen sowie eine Vielzahl der privaten Sportanlagen auf Kantonsgebiet. weiter